Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie eine Übersicht aktueller Nachrichten und Meldungen

Meldung vom 29.05.2022

Besuch vom Infomobil der Bahn in Pfungstadt am 01.06.2022

Am Mittwoch, 01.06.2022 kommt das Infomobil der Bahn nach Pfungstadt. Zwischen 12 und 19 Uhr haben Sie im Infomobil die Möglichkeit, sich über die Planungen zu informieren und mit den Projektmitarbeiter:innen zu sprechen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Wann: Mittwoch, 1. Juni 2022
Uhrzeit: 12:00 - 19:00 Uhr
Wo: Pfungstadt, Festplatz Mühlstraße, Ecke Christian-Stock-Straße

Weitere Informationen finden Sie hier:
https://www.frankfurt-mannheim.de/neuigkeiten-reader/unser-infomobil-ist-wieder-unterwegs-zehn-termine-im-mai-und-juni.html

Meldung vom 29.05.2022

Tag der offenen Gartentür am 12.06.2022

Im Rahmen der 900-Jahr-Feier Eschollbrückens findet ein Tag der offenen Gartentür statt, bei dem insgesamt 15 Gärten in Eschollbrücken und Eich teilnehmen.

 

Die Gärten können am Sonntag 12.06.2022 von 14:00 - 18:00 Uhr besichtigt werden.
Weitere Informationen finden hier.

Meldung vom 02.04.2022

Pflanzaktion im Eschollbrücker Wald am Samstag dem 02.04.2022

Am Samstag, 02.04.2022 trafen sich knapp 30 wetterunempfindliche Bürgerinnen und Bürger bei leichtem Schneefall am Friedhof in Eschollbrücken. Grund war eine Wald-Pflanzaktion im angrenzenden Eschollbrücker Wald. Am Samstag, 02.04.2022 trafen sich knapp 30 wetterunempfindliche Bürgerinnen und Bürger bei leichtem Schneefall am Friedhof in Eschollbrücken. Grund war eine Unterschiedliche Bäume wie Eichen, Buchen, Wildkirschen, Elsbeeren und andere sollen den Wald wieder grün werden lassen. Weitere Infos finden Sie hier.

Meldung vom 12.03.2022

"Start der Aktion Steckermodul-Geräte für Pfungstadt am 12.03. gelungen!"

Am Samstag, 12.3. waren Interessierte ins Mühlbergheim in Pfungstadt eingeladen sich zum Thema Steckermodul-Geräte (Balkonsolar) zu informieren. Die Veranstalter waren vom großen Antrag und Interesse überrascht und hoch erfreut. Zentraler Programmpunkt der Veranstaltung  war aber der Vortrag der Energie-Gemeinschaft Roßdorf e.V. (REG.eV) zu den Steckermodul-Geräten (siehe hier).

Meldung vom 03.10.2021

Baumpflanzaktion zur 900-Jahr-Feier Eschollbrückens

Nächstes Jahr feiert Eschollbrücken sein 900jähriges Bestehen. Dies nimmt der Verein „Pfungstadt lebenswert“ zum Anlass, eine Baumpflanzaktion ins Leben zu rufen: 900 Bäume für Eschollbrücken. „Für die Pflanzung und Pflege eines Baumes sind 10€ nötig“, erklärt Oliver Mihaly, Forstwirt der Stadt Pfungstadt. Diese Summe (insgesamt 9000€) zu sammeln hat sich der Verein zum Ziel gesetzt. Um sich vorab einen Eindruck über den Zustand des Waldes zu verschaffen und sachkundige Informationen aus erster Hand zu erhalten, lädt „Pfungstadt lebenswert“ am 09. Oktober zu einem Spaziergang durch den Eschollbrücker Wald ein. Oliver Mihaly wird als zuständiger Forstwirt vor Ort berichten und Fragen beantworten. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Friedhof Eschollbrücken.

Meldung vom 03.08.2021

Antworten zu den Fragen an die Politk der Online-Veranstaltung 03.03.21

Bei unserer Online-Verantstaltung am 03.03.2021 mit Vertretern der Parteien und Wählergruppen hatten wir verschieden Fragen gestellt, die von B90/DIE GRÜNEN, CDU, SPD und UBP beantwortet wurden (siehe auch Meldung vom 04.03. unten). Weitere Informationen und Antworten finden Sie auf unserer Unterseite hier.

Meldung vom 16.07.2021

Bürgerinformationsveranstaltung zu DB Abschnitt Weiterstadt–Pfungstadt

Auch die dritte digitale Bürgerinformationsveranstaltung der Deutschen Bahn zur Neubaustrecke am 16.07. stieß auf großes Interesse. Etwa 170 Bürger:innen wählten sich am vergangenen Freitag bei der Veranstaltung ein, um sich über den aktuellen Stand der Planungen zwischen Weiterstadt und Pfungstadt zu informieren und Fragen zu stellen (weitere Details siehe hier)

Bild oben: Visualisierung der Trasse und der sechspurigen BAB 67 auf Höhe der Anschlussstelle Pfungstadt (PDF Seite 29 hier)
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite frankfurt-mannheim.de/ oder auf unserer Unterseite hier.

Meldung vom 12.07.2021

Ortstermin mit Daniela Wagner (MDB) zur Neubaustrecke ICE an der BAB67

Am 12.07. fand ein Ortstermin mit Daniela Wagner MDB B90/DIE GRÜNEN zur Neubaustrecke ICE und Erweiterung BAB 67 an der Ratsstätte Pfungstadt West statt. Mit Daniela Wagner wurde die Situation erörtert und Ihre Einflussnahme im Verkehrsausschuss des Bundestages für einen guten Schallschutz erbeten. Sie hat weitere Informationen zum Projekt zugesagt. Daniela Wagner teilt auch unsere Auffassung, die BAB 67 nicht zu erweitern - in Abhängigkeit vom Planungsstand. D.h. wenn es zur BAB schon eine Planfeststellung gibt, wollen sich die GRÜNEN auf Bundesebene eher um die Abwendung von Projekten in einem früheren Stadium bemühen.

Mit von der Partie waren neben Daniela Wagner (3.v.l.) der OV Pfungstadt Torsten Leveringhaus MDL B90/DIE GRÜNEN (1.v.l.) und der Verein Pfungstadt lebenswert mit Dr. Reiner Wichert (3.v.r.) und Udo Stoye (2.v.r.). Der Ortstermin fand im Rahmen der "Sommertour" von D. Wagner im Landkreis DaDi zur Bundestagswahl 2021 statt.

Meldung vom 24.05.2021

Neubaustrecke Frankfurt–Mannheim: halbe Troglage bei Pfungstadt

Die geplante neue Bahnstrecke Frankfurt-Mannheim soll nun in halber Troglage durch die Gemarkung Pfungstadt führen um die Lärmbelästigung für Pfungstadt zu reduzieren. Uns wurde hierzu mitgeteilt, dass die DB hierzu an den Grenzwerten nachts von 49 dB (A) festhalten will. Auf der Webseite https://www.frankfurt-mannheim.de/ ist nun eine Änderung im Plan mit der Troglage bei Pfungstadt ersichtlich:

Die Planung der Neubaustrecke soll im Abschnitt zwischen Pfungstadt und Gernsheim gemeinsam mit dem sechsstreifigen Ausbau der A67 erfolgen:

Meldung vom 22.03.2021

Beantwortung der Fragen durch die Politk verzögert sich

Aufgrund der Kommunalwahl vom 14.03.2021 hält es "Pfungstadt lebenswert" für sinnvoll, die Neubildung der Stadtverordnetenversammlung abzuwarten. Deshalb verzögert sich die Beantwortung der Fragen etwas.

Meldung vom 04.03.2021

Online-Veranstaltung am 03.03.2021 mit Vertretern der Parteien und Wählergruppen war ein voller Erfolg

Die Interessengemeinschaft „Pfungstadt lebenswert“  sieht ihre online Veranstaltung am Mittwoch, 03.03. zum Thema neue ICE-Trasse als vollen Erfolg. Zwar hätte man sich lieber in einer Halle getroffen und so der Podiumsdiskussion einen persönlicheren Raum geben können, aber das war durch die Pandemie nicht möglich. Neben der ICE-Trasse waren auch der 6-spurige Ausbau der A67 und die Vergrößerung der Raststätte Themen, die ebenfalls im Mittelpunkt der Interessen der Beteiligten standen.

Die Interessengemeinschaft ist positiv überrascht, dass 35 Zuhörer bei der online Veranstaltung teilnahmen.  Für Organisation und Durchführung erhielt die Veranstaltung sowohl von den Zuhörer:innen als auch von den Vertretern der Parteien und Wählergruppen viel Lob. Auch sprach sich das Podium einhellig dafür aus, der Initiative einen Platz im ICE-Sonderausschuss der Stadt Pfungstadt einzuräumen. Die online Podiumsdiskussionen brachte viele neue Impulse in die Diskussion wie z.B. eine genauere Untersuchung der Alternativen und der Ausbreitung des Lärms. Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Beteiligten für die vielen Fragen, die eingegangen sind:

  • Wo und welcher Lärmschutz soll genau wo gebaut werden? Wird es ein Gesamtkonzept Lärmschutz BAB A67 und ICE-Trasse geben?
  • Wird es einen Trog um Bahn und Lärmschutzwände um die A67 geben?
  • Was passiert in dem Zusammenhang mit dem Aus/Umbau der Raststätten – Wo genau ist der Verlauf geplant? Hierzu gab es einen großen Artikel im Echo diese Woche!!!
  • Kommt die Raststätte näher an Eschollbrücken heran und wird der (ein) Lärmschutz dann auch die Raststätte von Eschollbrücken trennen?
  • Wie viel Wald wird noch übrigbleiben? (ist ja auch ein Lärmschutz)
  • Wann ist welcher Bau genau geplant (Baubeginn) und wann fertig?
  • Was passiert, falls ein Tunnel angeblich aus Kostengründen nicht gebaut wird...… der Wert der betroffenen Häuser und Eigentumswohnungen am Wald....der fällt doch extrem!! Wer gleicht den Verlust aus?
  • Vom Hartenauer Hof (zwischen Erlsensee unter A67) hat man teilweise freie Sicht bis zur geplanten ICE-Strecke. Werden auch hier die Emissionsgrenzwerte Lärm (inkl. hochfrequente Geräusche durch Oberleitung) geprüft und Schutzmaßnahmen ergriffen (ICE Strecke durch Tieferlegung)?
  • Die Tunnellösung wird von den Bürger:innen präferiert. Welche Alternativen sehen die Parteien, wenn der Tunnelbau abgelehnt wird und wie wollen sie das den Bürgern klar machen? Wie ist die Vorgehensweise dann gegenüber der Bahn
  • Ist es nicht sinnvoll, mit Lorsch in Kontakt zu treten um (a) zu wissen, wie weit wir um der Argumentationszeit hinten dran sind, (b) je größer die Gruppe ist, desto größer kann der Druck aufgebaut werden, die Bürgerwünsche zu realisieren und (c) das Rad nicht nochmals erfunden werden muss
  • Inwieweit wird die Rhein-Neckar-Bahn beim Lärmgutachten mit einbezogen? Warum wurde im bisherigen Gutachten nur der Autobahnausbau berücksichtigt?
  • Welche Möglichkeiten der Mitbestimmung/Beteiligung gibt es? Wie ist Verfahrensweg und wer sind die Verantwortlichen, wer trifft die Entscheidungen.

Nach Beantwortung der Fragen durch Vertreter der Pfungstädter Politik oder durch externe Experten, sollen die Antworten auf unserer Webseite  veröffentlicht werden. Mit den Bürger:innen ins Gespräch kommen, das wollen wir auch weiterhin vorantreiben, entweder in einer weiteren online Veranstaltung (mit direkter Diskussionsmöglichkeit) oder besser natürlich live in einer öffentlichen Diskussionsrunde. Je konkreter die Forderungen heute formuliert werden, desto nachhaltiger können diese von Bürgern, Politikern, Initiativen vertreten werden. Die Forderung der Initiative ist somit konkrete Lösungen vorzuschlagen, einen entsprechenden Projektplan zu erarbeiten und durchzusetzen.

Meldung vom 26.02.2021

Treffen Bürgermeister Koch mit der Deutschen Bahn

Wie die Initiative nun erfahren hat, gab es ein Treffen mit der Stadt Pfungstadt und der Deutschen Bahn, an dem auch Bürgermeister Koch teilgenommen hat. Die Initiative begrüßt dieses Treffen außerordentlich und findet es ist einen guten Weg, sich so früh wie möglich mit der Bahn an einen Tisch zu setzen, um zu erfahren wie die Planung nun umgesetzt werden soll. Für die Initiative sind hierzu weitere Fragen offen, wie z.B. die Gesamtlärmbelastung an verschiedenen Stellen, die bisher nicht geklärt wurden. Aufgrund der Rückmeldungen der Bürger, die bei uns eingegangen sind, fordert die Initiative wie schon zu Beginn die Tunnellösung für Pfungstadt.

Meldung vom 23.02.2021

Einladung zur Virtuellen Podiumsdiskussion mit den Parteien und Wählergruppen am 03.03.2021 von 20:00 - 21:00 Uhr

Inzwischen haben sich viele interessierte Bürger bei uns gemeldet, die der Neubau der ICE Trasse sehr beschäftigt.  Daher planen wir am

Hierzu haben wir Vertreter aller Fraktionen bzw. Listen, die zur Kommunalwahl am 14. März in Pfungstadt antreten eingeladen.  Es wird auch die Möglichkeit geben, den Anwesenden Fragen zu stellen.  Die Zugangsdaten - bzw. der Link - können unter info@pfungstadt-lebenswert.de bis zum 02.03. angefordert werden.  

Meldung vom 03.02.2021

Mitglieder der Initiative „Pfungstadt-lebenswert“ nehmen an der Sitzung des ICE-Ausschusses der Stadt Pfungstadt teil

Die kürzlich gegründete Interessengemeinschaft „Pfungstadt – lebenswert“ konnte in der letzten Woche erste Erfolge verbuchen. So wurden zwei Vertreter der Interessengemeinschaft zu einer Online-Informationsveranstaltung des ICE Sonderausschusses der Stadt Pfungstadt am 27.01.2021 eingeladen.

In der Sitzung wurde ausführlich zum Sachstand informiert sowie der weitere Ablauf bis zum Planfeststellungsverfahren skizziert. Die Rolle und Interessenswahrnehmung durch die Anliegergemeinden wurden ebenfalls erörtert.

Pfungstadt-lebenswert freut sich darüber, dass man in Erwägung zieht ein Mitglied der Interessengemeinschaft als sachkundige/n Bürger:in in diesen Ausschuss mit aufzunehmen.

Die Interessengemeinschaft bedankt sich bei den Mitgliedern des Ausschusses für diese Möglichkeit und erhofft sich somit immer aus erster Hand Informationenzu erhalten.

Photo Banner1: Güterzugverkehr Struggling up the slight grade via photopin (license)
Photo Banner4: Waldsterben in Bildern Da war mal Wald via photopin (license)

info@pfungstadt-lebenswert.de

Pfungstadt lebensewert e.V.
Freitagsgasse 18, 64319 Pfungstadt

Tel: 0176 / 403 78 584