Dritte digitale Bürgerinformationsveranstaltung der DB zur Neubaustrecke

Auf der dritten digitale Bürgerinformationsveranstaltung der Deutschen Bahn zur Neubaustrecke am 16.07. ging es um den Streckenabschnitt zwischen Weiterstadt und Pfungstadt. Etwa 170 BürgerInnen wählten sich bei der Veranstaltung ein, um sich über den aktuellen Stand der Planungen zu informieren. Wir haben aus der an der Veranstaltung gezeigten Präsentation für BürgerInnnen aus Pfungstadt wichtige Informationen zusammengestellt. Weitere Informationen auf www.frankfurt-mannheim.de.

Auf die im Chat gestellte Frage von Pfungstadt lebenswert, ob die Belastung zur Verdeutlichung nochmals durch die Minuten-Taktung dargestellt werden kann, wurde leider nicht eingegangen. Deshalb möchten wir dies hier zumindest aufzeigen:

  • nachts werden die Stadtteile Eschollbrücken, Eich und Hahn durch Güterzüge im Takt von ca. 4 Minuten belastet!
  • tagsüber werden es die ICEs mit einem Takt von ca 7 Minuten sein!

 

In der Bürgerinformationsveranstaltung wurde auf Folie 28 der gezeigten Folien eine Visualisierung aus heutiger und zukünftiger Sicht auf der Höhe der SÜ Pfungstädter Straße / Eschollbrücker Straße dargestellt. Auf dem Bild rechts sind ebenfalls die vorgesehenen auf Lärmschutzmaßnahmen zu sehen.

Bild oben: Folie 10 der gezeigten Folien: Laut den Berechnungen sollen hier 143 ICEs zwischen 6 und 22 Uhr tagsüber auf der Neubaustrecke neben den Stadtteilen Eschollbrücken, Eich und Hahn entlangfahren, dies bedeutet alle weniger als 7 Minuten ein ICE! Auch auf der Main-Neckar-Bahn ist eine Entlastung für Pfungstadt nicht wirklich zu sehen: hier werden zusammen 181 Züge anstatt heute 183 Züge fahren!

Bild oben: Folie 11 der gezeigten Folien: Nachts verschärft sich die Situation sogar noch, hier sollen 130 Güterzüge zwischen 22 und 6 Uhr auf der Neubaustrecke neben den Stadtteilen Eschollbrücken, Eich und Hahn entlangfahren, dies bedeutet alle weniger als 4 Minuten ein Güterzug! Auf der Main-Neckar-Bahn ist auch hier nicht eine Entlastung für Pfungstadt umgesetzt: hier fahren heute nachts zusammen 70 Züge und wird in Zukunft auf 78 Züge ausgebaut werden!

Bild oben: auf Folie 31 der gezeigten Folien wird die Lärmbelastung verdeutlicht, die im Wohngebiet durch entsprechend hohe Lärmschutzwände auf das gesetzliche Mindesmaß gesenkt werden sollen: dabei sind bei Eschollbrücken westlich der BAB 67 immerhin 8 Meter hohe Wände vorgesehen.

Bild oben: auf Folie 32 der gezeigten Folien wird die Lärmbelastung bei Eich und Hahn dargestellt. Um die Grenzwerte zur Lärmbelastung einzuhalten werden die Lärmschutzwände dort 6 bzw. ebenfalls 8 Meter westlich der BAB 67 betragen.

Photo Banner2: Güterzugverkehr Struggling up the slight grade via photopin (license)

info@pfungstadt-lebenswert.de

Pfungstadt lebensewert e.V.
Freitagsgasse 18, 64319 Pfungstadt

Tel: 0176 / 403 78 584